Einführung  Bérühmte-mitgleider

 

Du Pont de Nemours (Pierre-Samuel)
1739- 1817

Der Gründer der Dynastie Du Pont de Nemours nannte sich ursprünglich Dupont. 1784 wurde er geadelt unter dem Namen Du Pont. AIs er 1789 zur Assemblée Constituante (Verfassungsgebende Versammlung) abgeordnet wurde, nahm er die Bezeichnung de Nemours hinzu.

Er war anfangs Freund und Schüler des Dr. Quesnay, mit dem er 1768 sein Traité de la Physiocratie verfasste.

Zwischen 1774 und 1776 war der Volkswirtschaftslehrer Dupont aIs Mitarbeiter von de Turgot im Finanzministerium tatig. Er war auch ein Freund von Lavoisier. Wahrend der ersten Necker-Regierung geriet er mehr oder weniger in Ungnade. Unter Vergennes kommt er dann wieder in den Offentlichen Dienst. Er ist namentlich 1783 an der Ausarbeitung des amerikanischen Unabhangigkeitsvertrags beteiligt.

1785 gründet er mit Lavoisier das Comité d'Administration de l'Agriculture (Ausschuss der Landwirtschaftsverwaltung). Spater hilft er auch bei der Gründung der Assemblées Provinciales (provinzial- Versammlungen) mit.

Bei der Einberufung der Generalsilinde wurde er aIs Abgeordneter des Bezirkes Nemours in die Assemblée Constituante gewahlt, wo er zahlreiche Beitrage zu Fragen der Volkswirtschaft und des Fiskalwesens vorbrachte. 1790 wurde er Vorsitzender der Assemblée Constituante.

AIs er 1791 arbeitslos wurde, gewahrte ihm Lavoisier einen Geldvorschuss, um die Druckerei des Hôtel de Bretonvilliers zu erwerben. Es war die ehemalige Druckerei der Ferme Générale (Generalfinanzpachtamt des Konigreiches), die kürzlich abgeschafft worden war.

Er kampfte gegen die Einführung der Assignaten (Anweisung auf die Nationalgüter), blieb dem Konig treu und musste sich wahrend des Terrors der Jakobinerherrschaft verstecken.

Pierre Samuel Du Pont de Nemours wurde am Vorabend des Thermidorereignisses ins Gefangnis geworfen und nur durch den Sturz von Robespierre konnte er der Guillotine entkommen.

1795 wurde er Mitglied des Rates der Altesten.

Aisdann führt er ein diskretes Dasein bis zum Jahr 1799, aIs er in die Vereinigten Staaten übersiedelte mit seinem jüngeren Sohn Eleuthère-Irénée. Letzterer, der spatere Gründer der heutigen Firma Du Pont de Nemours, war das Patenkind von de Turgot und wurde bereits in seiner Jugend durch die Befreundung seines Vaters mit Lavoisier gefërdert. Er wurde in dessen Pulverfabrik von Essonne aIs Chemist angestellt, wo seine Kentnisse heITÜhren, die ihm zu seinem Vermogen verhalfen, aIs er, um die Einfuhr aus England zu vermeiden, eine eigene Pulverfabrik gründete.

ln einem 1766 verfassten Brief, also noch vor seiner Aufnahme in die Akademie, wendet sich Pierre Samuel Du Pont de Nemours and die Herren der Académie Royale des Sciences et Belles-Lettres de Caen und rühmt einerseits die Vorzüge der Volkswirtschaft und unterstreicht zugleich die lobenswerte soziale Rolle der Académie de Caen.

Du Pont de Nemours überreicht der Académie de Caen zwei Werke, die seine Lehre enthalten. Letztere, schreibt er, "ist Euren Arbeiten keineswegs fremd" und "verdient wohl, dass lhr Euch damit insbesondere befasst, wie lhr es ja auch schon getan habt. Der V orzug, die Menschheit in allem aufzuklaren, ist die würdigste Aufgabe von Gesellschaften wie die Eurige, die sich der Erziehung des Menschengeschlechtes verschrieben haben.